| Führungskräfte 20. Mai 2015


20. Mai 2015

Lookout holt Gert-Jan Schenk als neuen VP EMEA an Bord

By Lookout

  • Der ehemalige President von Intel Security EMEA baut für Lookout den Bereich Mobile Security für Endkunden und Unternehmen aus
  • Lookout steigert Wachstum in EMEA
London, 20. Mai 2015 -- Lookout, der Experte für mobile Sicherheit, stellt heute Gert-Jan Schenk als VP EMEA vor. Mit Schenk will Lookout in der EMEA-Region stetig weiter wachsen, sein Produktportfolio ausbauen, neue Kanäle etablieren und Partnerschaften mit Mobilfunkanbietern festigen. Schenk bringt über 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen in den Bereichen IT-Sicherheit und Netzwerk mit, zuletzt als President von Intel Security in EMEA, die unter ihm zur leistungsstärksten Region des Unternehmens wurde.
„Angriffe vorherzusehen ist unsere einzige Möglichkeit, kriminellen Akteuren zuvorzukommen. Unsere Aufgabe ist es, mit der Komplexität und der Intelligenz von Bedrohungen insbesondere im Bereich Mobile umzugehen, bevor sie Schaden anrichten”, sagt Gert-Jan Schenk, VP EMEA bei Lookout. „Die vorausschauenden Sicherheitsmaßnahmen von Lookout, in Kombination mit der langjährigen Expertise des Unternehmens im Consumer-Markt, stimmen mich zuversichtlich, dass Lookout exzellent aufgestellt ist, um die mobile Sicherheit grundlegend zu revolutionieren.“
Lookout hat Partnerschaften mit führenden Mobilfunkanbietern in Europa, darunter die Deutsche Telekom, EE und die Orange Group. Durch die Erweiterung der prädiktiven Sicherheitsplattform, mit der Bedrohungen für Unternehmen vorhersehbar werden und bekämpft werden können, ist der Wirtschaftsraum EMEA der wichtigste Markt außerhalb von Nordamerika.
„EMEA ist für Lookout ein strategisch bedeutender Wachstumsbereich. Aus der Region stammen die meisten unserer Nutzer außerhalb der USA“, erklärt Jim Dolce, CEO von Lookout. „Gert-Jan Schenk, der bei Intel Security und Juniper Networks Erfahrungen in der Erweiterung von Produktportfolios im Raum EMEA und dem Aufdecken neuer Märkte sammeln konnte, ist genau der Richtige, um Lookout zu mehr Wachstum in EMEA zu verhelfen.“
Vor Lookout arbeitete Schenk über vier Jahre bei Intel Security (vormals McAfee, Übernahme erfolgte 2011). Den EMEA-Raum machte er zur umsatz- und wachstumsstärksten Region des Unternehmens. Vor seiner Zeit bei Intel Security war Schenk zudem Senior Vice President EMEA bei Juniper Networks. Mit 900 Mitarbeitern im gesamten EMEA-Raum steigerte er die Einnahmen des Unternehmens innerhalb von drei Jahren von 600 Mio. US-Dollar auf 1,2 Mrd. US-Dollar. Davor war Schenk VP Channels bei Unisphere Networks (Übernahme durch Juniper Networks im Jahr 2002).
Diese Personalie geht einher mit weiteren Neuigkeiten bei Lookout. So hat das Unternehmen einneues Technologieentwicklungszentrum in Boston (USA) gegründet undLookout Federal Systems für die mobile Sicherheit US-amerikanischer Bundesämter eingeführt. Außerdem startete Lookout die Partnerschaft mit KDDI, einem der führenden Mobilfunkanbieter in Japan. Kürzlich wurde Lookout von Gartner für sein vorausschauendes Sicherheitsmodell mit dem „Cool Vendor 2015“ ausgezeichnet.
Für weitere Informationen über Lookout und mobile Sicherheit, folgen Sie unserem deutschen Blog auf http://blog.lookout.com/de/ oder unserem deutschen Twitter-Account @LookoutDE.
Weitere Links
- Lookout für Android
- Lookout für iOS  
Über Lookout
Lookout schützt mit seinen Sicherheitslösungen Nutzer, Unternehmen und Netzwerke vor mobilen Bedrohungen. Mit der weltgrößten Schadsoftware-Datenbank und 70 Millionen Nutzern in 400 Mobilfunknetzen in 170 Ländern verhindert Lookout präventiv Betrug und ermöglicht Datensicherheit und -schutz. Das Unternehmen hat seinem Hauptsitz in San Francisco und eine Europa-Niederlassung in London. Es wird von zahlreichen renommierten Investoren finanziert, darunter die Deutsche Telekom, Qualcomm, Andreessen Horowitz, Khosla Venture oder Peter Thiels Fonds Mithril Capital. Lookout wurde vom Weltwirtschaftsforum als Technologie-Pionier 2013 ausgezeichnet.  
Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer / Jakob Ginzburg
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49 (0)89-211 871-36 / -35
E-Mail: sk@schwartzpr.de / jg@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de
Keinesfalls möchten wir Sie mit Presseinformationen belästigen. Sollte sich Ihr Themeninteresse geändert haben und Sie kein Interesse mehr an Pressemitteilungen von Lookout haben, kontaktieren Sie mich gerne per Rückmail.

Autor

Lookout

Kommentar hinterlassen

Absenden


0 kommentare