| Führungskräfte 18. Oktober 2019


18. Oktober 2019

Schutz von Regierungsbehörden vor Phishing-Attacken

By Bob Stevens

Einer Umfrage aus dem Jahr 2018 unter mehr als 200 IT- und Cybersicherheitsspezialisten in Behörden zufolge ist es in über 60 % der Behörden zu Sicherheitsvorfällen im Zusammenhang mit Mobilgeräten gekommen. Regierungsbehörden machen sich die Vorteile der mobilen und cloudorientierten Welt zunutze und ermöglichen den Zugriff auf Daten von jedem Gerät und Standort aus. Laut einer kürzlich vom Government Business Council erhobenen Umfrage hat nahezu die Hälfte der Befragten über externe Netzwerke – d. h. nicht das Netzwerk der Behörde – auf arbeitsrelevante Daten zugegriffen. Die Nutzer profitieren dabei von mehr Flexibilität und Produktivität. Aber auch Kriminelle machen sich diese Zugriffsänderung zunutze und setzen die Behördenmitarbeiter Phishing-Attacken über mobile Geräte aus.

47 % der Befragten aus derselben Umfrage haben einen Phishing-Angriff erlebt, während sie für die Arbeit ein Mobilgerät nutzten. Phishing-Attacken nehmen an Häufigkeit zu. Sich davor zu schützen, wird immer schwieriger, weil die Angreifer die Schwächen einer mobilen und cloudorientierten Welt ohne klare Netzwerkgrenzen auszunutzen wissen. 

Sicherheit für den öffentlichen Sektor: Lookout Phishing & Content Protection

Regierungsbehörden setzen in großem Umfang auf mobile Management-Tools. Sie müssen jedoch auch die Lösungen zum Schutz vor ausgeklügelten mobilen Phishing-Bedrohungen kontinuierlich weiterentwickeln. Die Behörden müssen für Sicherheit an den Endgeräten sorgen und eine Sicherheitslösung über die Netzwerkgrenzen hinaus umsetzen, die vor Phishing-Attacken über SMS, Messaging-Apps und soziale Medien schützt. Von den 47 % der Befragten, die Opfer einer Phishing-Attacke wurden, erhielten 29 % den Phishing-Versuch per Textnachricht und 15 % über soziale Medien.

Eine frühzeitige Erkennung von Phishing-Attacken auf mobile und sonstige Endgeräte wird angesichts verschwimmender Netzwerkgrenzen immer schwieriger. Lookout Phishing & Content Protection trägt dazu bei, den öffentlichen Sektor vor Phishing-Attacken zu schützen, ohne die Produktivität zu schmälern oder die Privatsphäre der Nutzer zu verletzen. Durch eine kontinuierliche Überwachung des Status von Geräten, die auf sensible Daten zugreifen, sorgt Lookout für den Schutz des öffentlichen Sektors vor Phishing-Attacken in einer mobilen und cloudorientierten Welt ohne klare Netzwerkgrenzen.

Melden Sie sich zu unserem Webinar Phishing is the biggest threat in today’s post-perimeter world - public sector (Phishing ist in dieser Welt ohne klare Netzwerkgrenzen die größte Bedrohung – öffentlicher Sektor; 23. Oktober, 14.00 Uhr US-Ostküstenzeit) an. 


Autor

Bob Stevens,
Vice President, Federal Sales