| Führungskräfte 16. Oktober 2019


16. Oktober 2019

Schutz des Gesundheitswesens vor Phishing-Attacken

By Santosh Krishnan

Kürzlich warnte die Food and Drug Administration Patienten, Anbieter und Hersteller vor Cybersicherheits-Schwachstellen bei bestimmten medizinischen Geräten wie Routern und mobilen Endgeräten. Mitarbeiter im Gesundheitswesen arbeiten so intensiv wie nie zuvor mit Mobilgeräten und Apps – zum Zugriff auf Patientenakten sowie zur Steigerung der Produktivität und der Transparenz für Ärzte bzw. Patienten. Diese neuen technischen Möglichkeiten eröffnen jedoch auch neue Angriffswege für Kriminelle. Laut 2019 Verizon Mobile Security Index (MSI) meldete im vergangenen Jahr ein Viertel der Gesundheitsdienstleister eine Datenpanne im Zusammenhang mit mobilen Systemen.

Im gleichen Bericht ist davon die Rede, dass mehr als zwei Fünftel der Befragten, bei denen es zu einer Datenpanne im Zusammenhang mit mobilen Systemen gekommen war, Opfer von Phishing-Attacken geworden waren. Phishing-Attacken nehmen an Häufigkeit zu. Sich davor zu schützen, wird immer schwieriger, weil die Angreifer die Schwächen einer mobilen und cloudorientierten Welt ohne klare Netzwerkgrenzen auszunutzen wissen. 

Sicherheit für das Gesundheitswesen: Lookout Phishing & Content Protection 

Das Gesundheitswesen ist eine der am stärksten regulierten Branchen, die vermehrt Mobilgeräte einsetzt. Daher müssen die Anbieter ihre Sicherheitsstrategie auf die Geräte der Mitarbeiter ausweiten. Die Sicherheitsteams müssen ihre Vision und Strategie um Sicherheits-Tools erweitern, mit denen sich sensible Daten vor Phishing-Attacken schützen lassen. 

Tatsächlich müssen Organisationen gemäß HIPAA die Patientendaten, auf die über Mobilgerät und mobile Anwendungen zugegriffen wird, schützen. Da immer mehr Anbieter im Gesundheitswesen eine auf Mobilgeräten basierende Infrastruktur aufbauen, muss gewährleistet sein, dass diese Geräte und Anwendungen überwacht und geschützt werden. 

Eine frühzeitige Erkennung von Phishing-Attacken auf mobile und sonstige Endgeräte wird angesichts verschwimmender Netzwerkgrenzen immer schwieriger. Lookout Phishing & Content Protection trägt dazu bei, Anbieter im Gesundheitswesen in einer mobilen und cloudorientierten Welt ohne klare Netzwerkgrenzen vor Phishing-Attacken zu schützen. Durch eine kontinuierliche Überwachung des Status von Geräten, die auf Patientenakten zugreifen, sorgt Lookout für den Schutz der Patientendaten und der Privatsphäre. 

Melden Sie sich zu unserem Webinar Phishing is the biggest threat in today’s post-perimeter world - Healthcare (Phishing ist in dieser Welt ohne klare Netzwerkgrenzen die größte Bedrohung – Gesundheitswesen; 22. Oktober, 10.00 Uhr US-Westküstenzeit) an. 


Autor

Santosh Krishnan,
Chief Product Officer